Selbsthilfe

Was die Thüringer Landesstelle unter Selbsthilfe versteht ….

Suchtselbsthilfegruppen sind ein wichtiges Angebot für Menschen mit einer Abhänigkeitsproblematik (Abhängigkeitskranke und deren Angehörige von Abhängigkeitskranken). Sie bieten innerhalb einer Gruppe von Betroffenen die Möglichkeit sich über Probleme auszutauschen und ein zufriedenes Suchtmittel bzw. -verhalten freies Leben zu führen. Das Angebot richtet sich an alle abstinenzwilligen Abhängigen. Viele Gruppen sind auch Ansprechpartner für Angehörige von Abhängigkeitskranken bzw. -gefährdeten. Für die Kontaktaufnahme zu einer Suchtselbsthilfegruppe braucht es keine Voraussetzungen. Für eine Kontaktaufnahme zu einer Gruppe haben wir die Kontaktdaten der Suchtselbsthilfegruppen nach Regionen zusammengestellt. Rufen Sie an und informieren Sie sich über die Suchtselbsthilfegruppen in Ihrer Region.

Die Suchtselbsthilfegruppen bieten: Gruppengespräche, gemeinsame Aktivitäten und sind Ansprechpartner/innen für Suchtfragen in der Region.

Die Situation der Gruppen in der Thüringer Suchtselbsthilfe wird in den Suchtselbsthilfeerhebungen (2018, 2015, 2013, 2011, 2008) zusammengetragen und dargestellt. Aktuell sind 130 Suchtselbsthilfegruppen mit ca. 2300 Mitgliedern bei der Thüringer Landesstelle für Suchtfragen e.V. gemeldet.

Erhebung der Suchtselbsthilfe in Thüringen 2018 (PDF)

Finanzielle Unterstützung der Suchtselbsthilfearbeit können Gruppen über verschiedene Fördermittelgeber beantragen:

Bereich Fördermittel (PDF) zu Richtlinien 2018/2019

In Thüringen werden über die Thüringer Landesstelle für Suchtfragen verschiedene Aktivitäten für die Suchtselbsthilfe angeboten.

Die verbandsübergreifenden Fortbildungswochenenden für die Suchtselbsthilfe bieten seit Jahren einen wichtigen Beitrag zur Stärkung der SuchtSelbsthilfestruktur im Freistaat. An den Weiterbildungswochenenden setzen sich die Teilnehmer/innen aus den verschiedensten SuchtSelbsthilfegruppen Thüringens mit unterschiedlichen Themen der Abhängigkeitsproblematik auseinander. Diese Themen werden von Referenten/innen aus der Suchthilfe aufbereitet und in Kleingruppenarbeiten über das Wochenende vertieft. Die Wochenendteilnehmer/innen fungieren als Multiplikatoren innerhalb des Suchtselbsthilfenetzwerkes.

Veranstaltungen 2019 Fortbildung für Suchtselbsthilfe 1-4 (PDF, Ausschreibung)

Um die Mitglieder der Suchtselbsthilfe im Umgang mit den Fördermitteln der Rentenversicherungsträger und den Krankenkassen zu unterstützen, führen wir seit einigen Jahren kontinuierliche Informationsveranstaltungen in den Regionen durch. Für viele Selbsthilfegruppen ist die finanzielle Unterstützung durch die Fördermittelgeber zur Umsetzung ihrer Arbeit vor Ort elementar. Die Termine und Veranstaltungsorte werden den Suchtselbsthilfegruppen im Vorfeld der Fördermittelschulung zugesandt.

Veranstaltung Fördermittelschulung für die Suchtselbsthilfe (PDF, Einladung)

Der Fachtag der Thüringer Suchtselbsthilfe wird seit 2009 jährlich am letzten Samstag im September von der Thüringer Landesstelle für durchgeführt. Der Fachtag ist von und für die Suchtselbsthilfe und wird inhaltlich vom Fachausschuss Selbsthilfe und den Suchtselbsthilfereferent/innen gestaltet. SAVE THE DATE: 14. Fachtag der Suchtselbsthilfe 28.09.2019 „Toleranz in der Suchtselbsthilfe-Prinzipien zu Konsum in den Gruppen, Mut zum Scheitern als Weg“ in der FHE Erfurt, Altonaer Str. 25

Veranstaltungsflyer (PDF)

Wenn Sie Kontakt zu einer Suchtselbsthilfegruppe in Ihrer Region suchen oder Ansprechpartner/innen von Suchtselbsthilfeorganisationen benötigen, nutzen Sie unseren Thüringer Wegweiser für Suchtfragen.

Hinweis auf Adressdatenbank

Ein Verzeichnis von Suchtselbsthilfegruppen im Land Thüringen finden Sie unter Thüringer Wegweiser für Suchtfragen.

Das Verzeichnis befindet sich noch im Aufbau und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Selbsthilfegruppen aus dem Land Thüringen können sich kostenfrei registrieren lassen, um in diese Verzeichnis aufgenommen zu werden. Mehr Informationen zum Eintrag in den Thüringer Wegweiser für Suchtfragen.