Digitale Hilfsangebote

Die Sucht(selbst-)hilfe setzt zunehmend auf digitale Angebote – auch, weil Corona Treffen in Präsenz vielerorts unmöglich gemacht hat. Digitale Formate bringen Vorteile: Sie sind von (fast) überall erreichbar und können neue, vor allem jüngere Zielgruppen ansprechen.

Wir haben Ihnen eine Auswahl digitaler Angebote verschiedener Anbieter zusammengestellt. Für die Inhalte sind die jeweiligen Anbieter selbst verantwortlich. Die Übersicht erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Klicken Sie auf das Plus (+) für mehr Informationen zu einem Bereich.

Apps

blu:app
https://bluapp.bluprevent.de/
Anbieter: Blaues Kreuz Deutschland
Verschiedene Funktionen, u. a. anonyme Beratung im Chat

App Lotsennetzwerk Thüringen
https://lotsennetzwerk.de/
Anbieter: Lotsennetzwerk Thüringen
Die App ermöglicht die Kontaktaufnahme mit Lotsen und Lotsinnen.

 

Online-Selbsthilfegruppen und Chats

BlueMeeting
https://www.blaues-kreuz.de/de/angebote-und-hilfe/selbsthilfe-online/gruppenangebote/
Anbieter: Blaues Kreuz Deutschland
Auswahl virtueller Begegnungsgruppen des Blauen Kreuzes für verschiedene Zielgruppen

Freundeskreis Sucht-Chat
https://www.sucht-chat.de/
Anbieter: Freundeskreise frür Suchtkrankenhilfe
Betreuter Chat von Montag bis Sonntag, 19-21 Uhr

Kreuzbund-Chat
https://www.kreuzbund.de/de/chat-fuer-suchtkranke-und-angehoerige.html
Anbieter: Kreuzbund
Ganzwöchig regelmäßige Chatzeiten für Suchtkranke und Angehörige

Professionelle Beratung im Chat

drugcom.de
https://www.drugcom.de/beratung/chat-und-chat-beratung-bei-fragen-zu-drogen-und-abhaengigkeit/
Anbieter: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)
Beratung Montag bis Freitag, 15-17 Uhr; allgemeiner Chat jederzeit möglich

Online-Beratung der Caritas
https://www.caritas.de/hilfeundberatung/onlineberatung/suchtberatung/start
Anbieter: Caritas
Die Berater:innen beantworten Fragen innerhalb von zwei Tagen.