Digitale Hilfsangebote

Die Sucht(selbst-)hilfe setzt zunehmend auf digitale Angebote – auch, weil Corona Treffen in Präsenz vielerorts unmöglich gemacht hat. Digitale Formate bringen Vorteile: Sie sind von (fast) überall erreichbar und können neue, vor allem jüngere Zielgruppen ansprechen.

Wir haben Ihnen eine Auswahl digitaler Angebote verschiedener Anbieter zusammengestellt. Für die Inhalte sind die jeweiligen Anbieter selbst verantwortlich. Die Übersicht erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Klicken Sie auf das Plus (+) für mehr Informationen zu einem Bereich.

Apps

blu:app
https://bluapp.bluprevent.de/
Anbieter: Blaues Kreuz Deutschland
Verschiedene Funktionen, u. a. anonyme Beratung im Chat

Lotsennetzwerk Thüringen App
https://lotsennetzwerk.de/
Anbieter: Lotsennetzwerk Thüringen
Die App ermöglicht die Kontaktaufnahme mit Lotsen und Lotsinnen. Mehr Infos unter Tel. 0361-3461746 oder per E-Mail an info@lotsennetzwerk.de

 

Online-Selbsthilfegruppen und Chats

BlueMeeting
https://www.blaues-kreuz.de/de/angebote-und-hilfe/selbsthilfe-online/gruppenangebote/
Anbieter: Blaues Kreuz Deutschland
Auswahl virtueller Begegnungsgruppen des Blauen Kreuzes für verschiedene Zielgruppen

Freundeskreise Sucht-Chat
https://www.sucht-chat.de/
Anbieter: Freundeskreise frür Suchtkrankenhilfe
Betreuter Chat von Montag bis Sonntag, 19-21 Uhr

Kreuzbund-Chat
https://www.kreuzbund.de/de/chat-fuer-suchtkranke-und-angehoerige.html
Anbieter: Kreuzbund
Ganzwöchig regelmäßige Chatzeiten für Suchtkranke und Angehörige

Alkoholiker-Forum
https://alkoholiker-forum.de/
Anbieter: ein ehrenamtliches Moderator:innenteam mit Erfahrung im Bereich Suchterkrankungen
Das Forum versteht sich als Online-Selbsthilfegruppe, die rund um die Uhr verfügbar ist. Es gibt einen öffentlichen sowie einen geschützten Bereich. Moderierter Chat auch an Feiertagen.

Professionelle Beratung im Chat

drugcom.de
https://www.drugcom.de/beratung/chat-und-chat-beratung-bei-fragen-zu-drogen-und-abhaengigkeit/
Anbieter: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)
Beratung Montag bis Freitag, 15-17 Uhr; allgemeiner Chat jederzeit möglich

Online-Beratung der Caritas
https://www.caritas.de/hilfeundberatung/onlineberatung/suchtberatung/start
Anbieter: Caritas
Die Berater:innen beantworten Fragen innerhalb von zwei Tagen.

Podcasts zum Thema Sucht

Podcast des Kreuzbund e. V.
https://www.kreuzbund.de/de/podcast.html
Anbieter: Kreuzbund e. V.
In den Beiträgen der Podcastreihe kommen von einer Suchterkrankung Betroffene zu Wort. Anhand ihrer Beispiele wird die Arbeitsweise der Sucht-Selbsthilfe deutlich, eingebettet in allgemeine Informationen zum jeweiligen Thema. Die behandelten Themen sind, z. B., jugendlicher Alkoholkonsum, Glücksspielsucht und die Situation von Angehörigen suchtkranker Menschen. Die Reihe soll fortgesetzt werden.

Weitere Anlaufstellen im Netz

SoberGuides (Ein Projekt der Guttempler in Deutschland)
https://www.soberguides.de/
Anbieter: Guttempler Deutschland
Die SoberGuides sind cleane Süchtige, die Suchterkrankte und deren Angehörige beraten und begleiten. Interessierte können sich telefonisch oder per Mail an einen SoberGuide ihrer Wahl wenden. Weitere Treffen finden persönlich, am Telefon oder virtuell statt. Auch die Vermittlung an eine Selbsthilfegruppe ist möglich. Mehr Infos unter Tel. 040-28407699-13

Suchthilfeverzeichnis der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen (DHS)
https://www.dhs.de/service/suchthilfeverzeichnis
Anbieter: DHS
Mit Suchfunktion für Anlaufstellen zum Thema Sucht in Deutschland

Suchtberatung des Deutschen Roten Kreuzes (DRK)
https://www.drk.de/hilfe-in-deutschland/gesundheit-und-praevention/suchtberatung/
Anbieter: DRK
Verschiedene Angebote, u. a. ein Servicetelefon unter 08000-365000 (rund um die Uhr, kostenfrei) und ein Sorgentelefon für Angehörige von Suchterkrankten unter 06062-60767 (Freitag-Sonntag und an gesetzlichen Feiertagen)

Hessische Landesstelle für Suchtfragen (HLS)
https://webcare.plus/
Anbieter: HLS
Schwerpunkte: Medienkompetenz, Mediensucht und Selbsthilfe